Mein Mitteilungsheft

Im Grunde ist es nichts besonderes. Einige Schulen führen dies in ihren Klassen ein. Meist ist dies verpflichtend. An meiner Schule verwenden wir andere Methoden, die bisher gut funktionieren.
Es geht, wie der Titel verrät, um die Mitteilungshefte.

In meiner Klasse ist das Mitteilungsheft nicht nur eine Neuerung, sondern auch Ausdruck einer besondere Zusammenarbeit zwischen Schüler, Eltern und Klassenlehrer.
Alles begann damit, dass ich mit dem aktuellen Austausch von Informationen nicht zufrieden war. Im Gespräch mit meiner Klasse teilte ich dies mit. Ohne langen Überlegungen kamen die ersten Vorschläge aus meiner Klasse. Daraufhin kam die Idee, ein Mitteilungsheft einzuführen.

Dieser Einfall nahm ich dankend an und setzte mich daran, ein Mitteilungsheft zu konzipieren. Hierbei konnte ich mich auf die Informationen aus der Klasse berufen.

Das Mitteilungsheft stellte ich den Eltern vor, die die Einführung positiv aufnahmen. Nach kurzer Zeit kamen Vorschläge von Seiten der Eltern, wie man das Heft ergänzen könnte.

Und somit kam dann ein Gemeinschaftsprodukt heraus: Mein Mitteilungsheft

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herr Kaube, was soll das? (IMHO)

Digitaler Unterricht aus der Praxis - Lust auf eine Blogparade